Ihr Warenkorb
keine Produkte

Foray® ES (Dipel® ES) 10l

Art.Nr.:
IK4753-10
Lieferzeit:
ca. 2-3 Tage ca. 2-3 Tage (Ausland abweichend)
889,15 EUR
88,92 EUR pro Liter

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Achtung: Lieferzeit derzeit ca. 14 Tage

Dipel ES von Stähler ist ein biologisches Insektizid zur Bekämpfung schädlicher Raupen im Acker-, Obst-, Gemüse-, Wein- und Zierpflanzenbau sowie im Forst.
Nach der Aufnahme von Dipel ES tritt ein Fraßstopp ein, so dass die Raupen auch in der im Vergleich mit chemischen Insektiziden verlängerten Abtötungszeit keine Schäden mehr anrichten können.
Das Präparat ist ohne Wirkungsverlust mehrere Jahre lagerfähig und verteilt sich besonders fein auf Blättern, Nadeln und jungen Früchten. Diese gute Verteilung sichert in Verbindung mit der hohen Haftfestigkeit eine hohe Wirksamkeit.  

Anwendung/Aufwandmenge:
Dipel ES im Ackerbau: Gegen Maiszünsler mit Bodengeräten in 500 l Wasser nach Befallsbeginn : 2 l/ha max. 2 Anwendungen

Dipel ES im Obstbau bei Kernobst und Steinobst: Gegen freifressende Schmetterlingsraupen (außer Wollspinner, Trägspinner und Eulen) nach der Blüte bzw. ab Befallsbeginn/Warndienstaufruf: 0,5 l/ha und je 1 m Kronenhöhe (0,1 %, 100 ml je 100 l Wasser) max. 1 Anwendung

Dipel ES im Weinbau gegen Einbindigen und Bekreuzten Traubenwickler:
1. Generation (Heuwurm): Basisaufwand: 0,5 l/ha; Rebstadium ES61: 1,0 l/ha; Rebstadium ES71: 1,5 l/ha

Spritzzeitpunkt: von der Vollentwicklung der Gescheine bis zur abgehenden Blüte im Abstand von 10 bis 14 Tagen. In Steillagen jeweils bis zu 25 % höherer Mittelaufwand. Max. 2 Anwendungen!

2. Generation (Sauerwurm): Rebstadium ES71: 1,5 l/ha; Rebstadium ES75: 2,0 l/ha
Spritzzeitpunkt: ab Fruchtansatz mit Zusatz von 1% Zucker. Max. 2 Anwendungen!

Nach eigene Erfahrungen des Herstellers kann die Zuckerkonzentration auf 0,5% gesenkt werden. In Steillagen jeweils bis zu 25% höherer Mittelaufwand.

Dipel im Gemüsebau bei Kohlgemüse:
Gegen freifressende Schmetterlingsraupen (außer Eulenraupen) nach Befallsbeginn : 600 ml/ha
Gegen Kohlweißling: nach Befallsbeginn 300 ml/ha. Jeweils max. 1 Anwendung!

Dipel ES bei Blattgemüse, frischen Kräutern, Sprossgemüse, Zwiebelgemüse (Freiland und unter Glas): Gegen freifressende Schmetterlingsraupen (außer Eulenraupen) nach Befallsbeginn oder ab Warndienstaufruf: 300 ml/ha. Max. 2 Anwendungen im Abstand von 5 bis 7 Tagen.

Dipel an Zwiebelgemüse (Freiland und unter Glas):
Gegen Lauchmotte nach Befallsbeginn oder ab Warndienstaufruf: 300 ml/ha. Max. 2 Anwendungen im Abstand von 5 bis 7 Tagen.
Dipel ES im Zierpflanzenbau:
Gegen freifressende Schmetterlingsraupen an Ziergehölzen (ausgenommen Wollspinner, Trägspinner und Eulen) nach der Blüte : 0,1% (100 ml je 100 l Wasser).
Max. 1 Anwendung.

Dipel ES im Forst an Laub- und Nadelholz:
Gegen freifressende Schmetterlingsraupen (außer Wollspinner, Trägspinner, Eulen und Großer Frostspanner) nach Befallsbeginn mit Bodengeräten : 3 l/ha mit Luftfahrzeugen in 35 l Wasser (auch im ULV-Verfahren): 3 l/ha. Max. 2 Anwendungen im Abstand von 14 Tagen.

Gegen Schwammspinner nach Befallsbeginn mit Bodengeräten : 2 l/ha mit Luftfahrzeugen in 50 l Wasser: 2 l/ha. Max. 2 Anwendungen.

Gegen Junglarven der Nonne nach Befallsbeginn
mit Luftfahrzeugen in 35 l Wasser : 3 l/ha. Max. 2 Anwendungen.

Dipel ES im Laubholz:
Gegen Goldafter nach Befallsbeginn mit Bodengeräten und
Luftfahrzeugen : 900 ml/ha.

Bitte beachten Sie:
Minierende und gespinstbildende Raupen müssen vor dem Eindringen in die Pflanze bzw. vor dem Anlegen der Gespinste bekämpft werden. Grundsätzlich sollte die Behandlung schon die Jungraupen erfassen, weil mit zunehmender Raupengröße die Fraßtätigkeit und damit die Empfindlichkeit abnimmt.

Niederschläge kurz nach der Spritzung sind ungünstig.
Nach der Ausbringung sollten die Temperaturen an mehreren Tagen mindestens 15 °C betragen.

VE: 1x 10
BVL-Zulassung 024080-00 bis zum 31.12.2021 BIOZID-Zulassung: DE-2013-PA-18-00001 bis 30.4.16 33,2 g/l Bacillus thuringiensis (var. kurstaki)

Pflanzenschutzmittel sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen. Bei dem angebotenen Artikel handelt es sich um ein Pflanzenschutzmittel, das nur an berufliche Anwender veräußert werden darf, die die erforderliche Sachkunde nach dem Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) besitzen. Ein Verkauf an Verbraucher ist daher ausgeschlossen. Den erforderlichen Sachkundenachweis werden wir, sofern er uns nicht bereits vorliegt, vor dem Versand an Sie anfordern. Erst nachdem die Sachkunde nachgewiesen ist, erfolgt ein Versand.

Hier finden Sie das Sicherheitsdatenblatt zu diesem Artikel.