Bekämpfung von Fruchtfliegen

Fruchtfliegen

5 Tipps zur Bekämpfung von Fruchtfliegen im Haushalt

Fruchtfliegen können besonders in der warmen Jahreszeit eine lästige Plage im Haushalt sein. Sehr gerne lassen sich die kleinen Plagegeister auf gärendem Obst oder in einem fauligen Abfalleimer nieder. Die Fruchtfliegenweibchen legen dort ihre Eier ab und sichern so den Nachwuchs des Schwarms. Haben sich die kleinen Fliegen erst einmal angesiedelt, belagern sie nach und nach die gesamte Küche und können so zu einer lästigen Plage werden. Es besteht aber kein Grund zur Beunruhigung. Man hat die Möglichkeit mit verschiedenen Hausmitteln die Fruchtfliegen zu bekämpfen, um sie letztendlich alle aus der heimischen Küche zu vertreiben.

1. Fruchtfliegen loswerden mit Gebissreiniger

Die Tabletten, die eigentlich für die Reinigung von Gebissen vorgesehen sind, kann man auch für die Bekämpfung von kleinen Fruchtfliegen verwenden. Dazu löst man einfach ein bis drei Tabletten in Wasser in einem größeren Gefäß auf. Dieses Gemisch stellt man dann dicht in die Nähe des Fruchtfliegenschwarms. Die kleinen Fliegen können dem typischen und ganz speziellen Geruch des Gebissreinigers nicht widerstehen und ertrinken nach und nach alle im Wasser. Bei einer schon fortgeschrittenen Fruchtfliegenplage empfehlen wir mehrere Fallen dieses Typs in der Nähe der Fruchtfliegen aufzustellen. So ist man die Plage nach ein paar Tagen los.

2. Fruchtfliegen fangen mit einer Venusfalle

Ein weiteres hilfreiches Mittel gegen Fruchtfliegen können Venusfallen sein. Sie gehören zu den fleischfressenden Pflanzen und sollten auch dicht in der Nähe des Fruchtfliegenschwarms aufgestellt werden. Die Blätter der Venusfalle sondern einen speziellen Duftstoff ab, den die kleinen Fliegen anziehend finden. Nach und nach steuern die Fruchtfliegen die Blätter der Venusfalle an und werden nach kurzer Zeit mit der klebrigen Oberfläche eingefangen. In den Blättern werden sie getötet und zersetzt. Am besten stellen Sie je nach Größe der Fruchtfliegenplage mindestens drei dieser Venusfallen in der Küche oder Ihrer Wohnung auf. So sind Sie die Fliegen nach ein paar Tagen alle los.

3. Fettkraut zur Fruchtfliegen-Bekämpfung verwenden

Das Fettkraut gehört ebenfalls zu den fleischfressenden Pflanzen und ernährt sich hauptsächlich von kleinen Insekten. Mit speziellen Enzymen werden auch Fruchtfliegen innerhalb der geschlossenen Blätter zersetzt. Wichtig ist, dass die Erde, in der das Fettkraut gedeihen soll, stets feucht gehalten werden muss. In einem Blatt sind etwa 40000 Drüsen enthalten, die für die Zersetzung der Insekten verantwortlich sind. Möglichst dicht in der Nähe des Fruchtfliegenschwarms positioniert werden so innerhalb nur weniger Tage alle Fliegen bekämpft. Mehrere Exemplare dieser Pflanze Beschleunigen die Vertreibung der Plage und sichern den Erfolg.

4. Fruchtfliegen mit getrockneten Olivenkraut vertreiben

Mit luftgetrocknetem Olivenkraut lassen sich ebenfalls Fruchtfliegenplagen erfolgreich bekämpfen. Mehrere Zweige des getrockneten Olivenkrauts hängen Sie am besten in unmittelbarer Nähe zum Schwarm der Fruchtfliegen auf. Die kleinen Plagegeister können den Geruch des Krauts nicht ausstehen und suchen das Weite. Es ist denkbar, das Olivenkraut zum Beispiel auf einer Leine aufzuhängen. So kann es seine volle Kraft entfalten und der ungeliebte typische Geruch vertreibt alle Fruchtfliegen schon im Laufe nur weniger Tage.

5. Fruchtfliegenplagen mit einfachem Vogelsand loswerden

Wenn sich Fruchtfliegen in den Blumentöpfen angesiedelt haben und sich dort eine Plage entwickelt hat, haben Sie die Möglichkeit die kleinen Fliegen mit Vogelsand zu vertreiben. Fruchtfliegen mögen den speziellen Geruch des Vogelsands nicht und werden sich andere Orte suchen, um sich zu vermehren. Den Sand streuen Sie einfach in einer Schicht auf die Blumenerde. Die Fruchtfliegen werden die Blumenerde meiden und fliegen davon. Die Fruchtfliegenweibchen legen Ihre Eier nicht in den Vogelsand und die Plage kann sich nicht weiter vermehren.

 

Fazit:

Ist die Fruchtfliegenplage erst einmal in der Küche oder Wohnung entstanden, vermehren sich die Plagegeister oft rasch. Sie fühlen sich besonders auf verdorbenem Obst und Gemüse wohl. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Fruchtfliegen zu bekämpfen und wieder loszuwerden. Wenn eine Methode nicht funktionieren auf Anhieb funktionieren sollte haben Sie ein wenig Geduld. Die einzelnen vorgestellten Fallen brauchen mehrere Tage, um ihre volle Wirkungskraft zu entfalten. Wir empfehlen, verschiedene Fruchtfliegenfallen auszuprobieren. Die einzelnen Fallen dürfen können auch miteinander kombiniert werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Fruchtfliegen-Bekaempfung-Infografik