Ratten Arten

Rattus norvegicus (Wanderratte)

Diese Rattenart weist ein graubraunes Fell im oberen Körperbereich und ein hellbraunes bis weißes Fell im unteren Körperbereich auf. Diese Ratte ist zwanzig bis fünfundzwanzig Zentimeter lang und der Schwanz weist ungefähr 200 schuppenähnliche Ringe auf. Die Schnauze kann als stumpf und die Ohren als mittellang bezeichnet werden. Umgangssprachlich wird diese Rattenart als Wanderratte, Wasserratte oder Kanalratte bezeichnet.

Diese Ratten sind in der Lage sich praktisch überall zu verbreiten, was es so schwer macht, sie zu bekämpfen. So nistet die Wasserratte sich in Müllhalden, Kanalisationen, Hauskellern und Häusern sowie Erdlöchern ein.

Rattus rattus (Hausratte)

Diese Rattenart wird zwischen fünfzehn bis zwanzig Zentimeter groß, sodass sie kleiner als die Wanderratte ist. Der Körperbau kann als schlank und wenig behaart an Ohren und Schnauze beschrieben werden. Die Schnauze ist spitz und ähnelt dem einer Maus, was häufig zu Verwechslungen führt. Das Bauchfell weist helle Farben auf, während das Rückenfell dunkle Farben wie schwarz oder dunkelbraun aufweist. Der lange Schwanz weist bis zu 250 schuppige Ringe auf. Umgangssprachlich wird diese Rattenart als Schiffsratte oder Dachratte bezeichnet.

Die Hausratten siedeln sich überall dort an, wo pflanzliche Nahrung zu finden ist. Da diese Ratten Wärme bevorzugen, siedeln sie sich bevorzugt in großen Gebäude mit Dachböden, Speicher oder mehreren Stockwerken an. Silos, Scheunen, Mühlen, Großlager und Speicher dienen dieser Rattenart ebenfalls als bevorzugter Aufenthaltsort.