Wer zahlt einen Schädlingsbefall?

siegel_destra

Zahlt die Gebäudeversicherung bei Schädlingsbefall?

Wie der Name schon sagt, sichert eine Gebäudeversicherung Schäden an Wohngebäuden ab. Der Versicherungsumfang umfasst üblicherweise das im Versicherungsvertrag benannte Gebäude sowie für das Gebäude angefertigte Einbaumöbel – beispielsweise eine Einbauküche oder Schränke.

Weiterhin fällt Zubehör wie die Terrasse oder der Briefkasten unter den Versicherungsschutz. Auch sonstiges Zubehör, beispielsweise ein Schuppen oder ein Carport, können abgedeckt sein. Dafür müssen sie im Vorfeld jedoch im Versicherungsschein eingetragen werden.

Die Gebäudeversicherung greift nicht bei Schädlingsbefall

Wird eines oder mehrere dieser Dinge beschädigt oder zerstört, tritt die Gebäudeversicherung in Kraft. Diese zahlt jedoch nur, wenn die Schäden unter bestimmten Umständen zustande gekommen sind. Anerkannte Ursachen können beispielsweise Sturm, Feuer, Hagel oder Wasser aus der Leitung sein. In einigen Fällen sind es jedoch Schädlinge wie Termiten, Wespen, Käfer oder Ameisen, die zu einer Beschädigung des Materials führen, und auf diese Weise den Wert der Immobilie mindern. In diesem Fall hat der Versicherungsnehmer das Nachsehen – die Gebäudeversicherung zahlt in der Regel nicht.

Wer sich dennoch vor hohen finanziellen Schäden durch Schädlinge schützen will, sollte sich nach erweiterten Versicherungstarifen umsehen. Dies bietet sich insbesondere dann an, wenn das Gebäude ein erhöhtes Risiko für Schädlingsbefall aufweist, was beispielsweise bei älteren Holzhäusern der Fall ist. Auch teure Holzmöbel sollten unter Umständen abgesichert werden.

Bei einigen Anbietern ist eine Erweiterung des Versicherungsumfangs möglich

Gegen Aufpreis bieten einige Gebäudeversicherungen einen erweiterten Schutz gegen Schädlinge an. Sie übernehmen die Kosten für die sachgerechte Entfernung durch einen Kammerjäger und kommen auch für die Folgeschäden auf. Über die verschiedenen Unterarten der Gebäudeversicherung und deren genauen Leistungsumfang können sich Verbraucher unter http://www.gebaeudeversicherung.net informieren.

In einigen Fällen umfasst auch der Leistungsumfang der Hausratsversicherung den Schädlingsbefall. Dies bezieht sich jedoch lediglich auf das Inventar des Hauses. Es wären also nur Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände versichert.